Logo der Praxis für Naturheilkunde, Petra Steinhauser / Heilpraktikerin

Klassische Massage

Definition der klassischen Massage

Die klassische Massage (Therapeutische / Schwedische Massage) ist eine äußerliche und manuelle Behandlung zur Linderung und Heilung von Beschwerden des Bewegungsapparates.
Gezielte Techniken wie kneten, streichen, reiben, klopfen und vibrieren kommen zum Einsatz.
Durch die Lockerung der Muskulatur können auch Erkrankungen innerer Organe erreicht und gelindert werden.

Ursprung – Es begann in Schweden…

Der schwedische Dichter und Autor Pehr Henrik Ling (1776-1893) entwickelte diese faszinierende und wohltuende Massage. Heutzutage gibt es anerkannte Varianten, wie z.B. die manuelle Bindegewebemassage, Lymphdrainage, Muskel-Reflexzonenmassage, Sportmassage.
Auch die Massage einzelner Körperteile, wie z. B. die Bein- und Darmmassagen zählen zu dem Begriff der klassischen Massage.

Wirkung – Warum eine Massage so gut tut

Und wieder einmal ruht der Sinn der Massage darin, die Harmonie des Körper, durch die Berührung zu bewahren oder wieder herzustellen. Das Konzept aus den verschiedenen Handgriffen berührt nicht nur die Haut und die Mukulatur, sondern auch die tieferliegenden Schichten. Nerven nehmen diese Empfindung auf und leiten sie zum Gehirn weiter. Das Gehirn produziert körpereigene und schmerzlindernde Stoffe. Durch den positiven Einfluss auf des vegetative (=unwillkürliche) Nervensystem kann sich die Atmung, Verdauung und der Kreislauf verbessern.

Interessanter Artikel zum Thema Massage
Impressum
© 2016 Heilpraktikerin Petra Steinhauser